EverQuest 2

Everquest 2 – “Kunark Ascending”-Erweiterung hat Release-Termin, Vorbestellung ab sofort möglich

Die neue Erweiterung für das MMORPG Everquest 2 steht in den Startlöchern. Wie Entwickler und Publisher Daybreak Games heute bekannt gegeben hat, könnt ihr “Kunark Ascending” ab sofort vorbestellen. Die Erweiterung wird in drei Versionen veröffentlicht, die sich in Preis und Umfang unterscheiden. Die Premium-Variante in Europa kostet stattliche 150 Euro und ist damit deutlich teurer als die US-Version.

Am 15. November 2016 soll die neue Erweiterung für Everquest 2 für alle Käufer weltweit freigegeben werden. Im Kleingedruckten behält sich Daybreak Games allerdings vor, den Release-Termin gegebenenfalls noch einmal zu verschieben – bis spätestens zum 31. Dezember 2016.

“Kunark Ascending” erweitert das MMORPG Everquest 2 um neue Dungeons für Solo, Heroic und Raid-Parties, vier neue Klassen, Epic 2.0 Quests und die Möglichkeit, eure Söldner selbst mit Ausrüstung auszustatten. Eure Aufgabe in der neuen Erweiterung ist es, die machthungrige Lanys T’Vyl und ihre Horden zu stoppen und zu verhindern, dass sie den dritten und letzten Chaosstein in ihre Finger bekommt. Sollte euch das misslingen, droht die Spielwelt Norrath in Unheil zu versinken. Im andauernden Kampf gegen Lanys T’Vyl erkundet ihr unter anderem bisher unbekannte Territorien und bekämpft neue Gegner und Bosse.

Damit ihr die 13. Erweiterung für Everquest 2 spielen könnt, müsst ihr eine der drei Editionen kaufen, die Daybreak Games anbietet. Die Standard Edition bietet Beta-Zugang, das neue Söldner-Feature sowie zwei Pre-Order-Boni und beläuft sich auf 37,40 Euro. Die Collector’s Edition, in der zudem Reittiere und Collectables enthalten sind, kostet 96,19 Euro, während der Preis für die Premium Edition 149,64 Euro beträgt und noch einmal mehr Reittiere und Collectables enthält. Interessant ist der deutliche Preisunterschied zwischen Euro und US-Dollar. Umgerechnet bezahlen Spieler aus den Vereinigten Staaten von Amerika für die Premium Version fast 25 Euro weniger (139,99 US-Dollar = 125,50 Euro).

Share this post

No comments

Add yours