Everquest-2-Spieleseite

Europäisches Everquest 2-Player Studio verzögert sich

Das Player Studio im MMORPG Everquest 2 ist ein sehr beliebtes Feature – zumindest in den USA, da es hierzulande noch nicht verfügbar ist.

Sony Online Entertainment hat in Europa noch mit rechtlichen Problemen zu kämpfen, welche die Einführung des Player Studios verzögern. Das Player Studio ist ein hochinteressantes Feature, das es Spielern erlaubt, ihre eigenen Items für Everquest 2 zu erstellen, was anhand von Vorlagen passiert, welche von den Spielern angepasst und verändert werden können, um daraus ein richtig cooles Items zu erschaffen. Dieses kann dann als Vorschlag eingereicht werden und wird der Vorschlag akzeptiert, schafft es der Gegenstand in den Ingame-Shop des Spiels und wird hier zum Verkauf angeboten. Immer, wenn dieses Item von anderen Spielern gekauft wird, erhält der Ersteller eine Gewinnbeteiligung von 40%. Ein nettes Feature, das Spaß macht und an dem man sogar noch Geld verdienen kann, weswegen es von den Spielern auch stark genutzt wird.

Nur in Europa bisher nicht. Laut Sony Online Entertainment liegt dies an den rechtlichen Vorschriften hierzulande und auch daran, wie dies steuerlich abgerechnet werden kann. Es sei eine sehr anstrengende und langwierige Aufgabe, hier mit den Behörden auf einen Nenner zu kommen. Man ist aber bestrebt, das Feature so schnell wie möglich auch in Europa anbieten zu können und hierbei würde man auch große Unterstützung vom europäischen Publisher ProSiebenSat.1 Games erhalten. Allerdings ziehe es sich einfach sehr lange hin, bis man endlich alle rechtlichen Vorschriften so umgesetzt habe, wie es die Behörden der europäischen Länder haben wollen. Man hoffe aber, dass man dies bald alles zur Zufriedenheit aller erledigt habe und dann dürfen endlich auch Spieler aus Europa ihre eigenen Items für das kostenlose MMORPG Everquest 2 erstellen und im Ingame Shop zum Verkauf anbieten.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours